Harry Laub - Ausloeser83

Direkt zum Seiteninhalt
Harry Laub
Angefangen hatte es mit einer "Agfa-Klick" Kamera, die ich mit 10 Jahren zur Kommunion geschenkt bekommen hatte und die mich fortan auf den Urlaubsreisen mit meinen Eltern begleitete. Mit 19 Jahren kaufte ich meine erste Spiegelreflexkamera, eine Minolta SRT 303, und einige Wechselobjektive dazu. Anfangs fotografierte ich mit Begeisterung alles was mir vor die Linse kam, vorwiegend auf Diafilme und schwarz-weiß Material, das ich auch selbst entwickelte. Doch mit der Zeit ließ die Fotografier-Begeisterung nach und die Kamera wurde nur noch Begleiterin auf den nun selbst durchgeführten Urlaubsreisen.
Der Gewinn eines 14-tägigen Fotoworkshops 1996 in den Südwesten der USA beim Agfa Diawettbewerbs bewirkte einen enormen Motivationsschub. Ich wechselte noch im gleichen Jahr zu Canon und kaufe eine EOS 50E. Vier Jahre später folgte die EOS 3 mit einigen L-Objektiven und im Jahre 2006 schließlich der zögerliche Umstieg zur Digitalfotografie mit entsprechendem Equipment. Trotz einem "weinenden" Auge für die Diafotografie fotografiere ich nun ausschließlich und mit wachsender Begeisterung digital, denn die Digitalfotografie bietet durchaus nicht zu überbietende Vorteile. Neben der Freude am Fotografieren blieb durch die erfolgreiche Teilnahme an weiteren Fotowettbewerben auch die Motivation erhalten.
Mein Schwerpunkt liegt eindeutig bei der Reisefotografie. Hier entstehen gut 95% meiner Aufnahmen. Insofern hat sich hinsichtlich der fotografischen Tätigkeit seit meiner Kindheit kaum etwas geändert.
Weitere Infos, interessante Links und viele Fotos gibt es auf meiner Web Site

Zurück zum Seiteninhalt